Mo.25.07-Fr.05.08.
Verkehrt gedacht aber richtig gemacht- wie geht denn das?
Ewald Gynes
Leibnitz
ab 12 Jahren

Betonguss - Gestaltung und Produktion von Skulpturen und Reliefs Dreidimensionales kreatives Arbeiten

! 2 Wochen Workshop 25.07. – 05.08. !

Wie du mit Betonguss aus negativem Denken Positives schaffen kannst.

Der Werkstoff Beton erfordert zunächst eine grundlegende Auseinandersetzung mit Material und Technik. Zusätzlich brauchen wir Zeit und Inspiration für Ideen- und Themenumsetzung für unsere Raumobjekte.

Wir arbeiten kreativ mit „flüssigem Stein“. Die Herstellung von Beton, der Entwurf einer Form, die die Umsetzbarkeit im Blick haben muss, wird uns intensiv beschäftigen. Zentrale Frage wird sein, was Beton seine Form und Gestalt gibt. Ist es die Schalung oder die Gießform? Mit Spannung wird das Objekt frei gelegt! Was war negativ? Was ist positiv? Ist noch was zu verbessern? Wir arbeiten an unserer Skulptur. Künstlerische Detail- und Feinarbeit, wie Schleifen, Feilen, Glätten, Färben oder das Verfeinern mit Wachs, Steinöl oder Politur ist jetzt noch möglich. Unter der fachkundigen Betreuung wird bildnerisch und handwerklich gearbeitet und gestaltet. Neugierde wird geweckt und eine Technik, die das Negative als Positiv wiedergibt soll uns zum Nachdenken anregen. Wir werden gemeinsam überlegen, was bei unserem Entwurf sichtbar ist und was wir sichtbar machen können. Anschaulich wird das Experiment zeigen, was im Vordergrund und was im Hintergrund steht und wie sich das ändern kann? Das soll uns nachdenklich machen, dass auch Stärken Schwächen sein können und Schwächen manchmal zu Stärken werden. 

Technik: Betonguss – Gestaltung und Produktion von Skulpturen und Reliefs Dreidimensionales kreatives Arbeiten

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner