Pädagogische Begleitung

Zur Unterstützung für die künstlerische Workshopleitung wird nach Möglichkeit  immer ein*e zweite*r Kolleg*in vor Ort sein und den Unterricht begleiten und unterstützen. Wir suchen für diese Begleitung Studierende aller Lehramtsfächer und Schüler*innen der HTL Ortwein. Es werden Aufsichtspersonen eingeteilt, die die Kinder in den Pausenzeiten und beim Mittagessen betreuen.

Essen

Es gibt ein Essen mit 2 Gängen. Salat/ Suppe und Hauptspeise (immer auch vegetarisch), Jause und Getränke bitte selber mitbringen.

Material

Die Bereitstellung des Materials erfolgt durch die Projektgelder. Die Workshopleiter*innen werden das Material an die Kinder verteilen. Eltern werden eine Woche vor Workshop informiert, was mitzubringen ist. Es sollten ausschließlich Gegenstände sein, die bereits vorhanden sind und im Workshop ein upcycling erfahren. Aus Gründen der Nachhaltigkeit sollte so wenig als möglich neu gekauft werden. Für die Back- und Kocheinheiten werden ebenfalls Lebensmittel verkocht, die bald ablaufen und daher verwendet werden müssen.

Räume

Die Gemeinde Leibnitz stellt Schulräume der MS 2 für 4 Wochen zur Verfügung. Die Räume müssen täglich so verlassen werden, dass ein Weiterarbeiten am nächsten Tag gut möglich ist. Gang, WCs werden täglich gereinigt, die Klassenzimmer einmal die Woche. Für die Ausstattung der Räume ist die Projektleitung verantwortlich. Wenn Arbeitsgegenstände abhandenkommen müssen diese kostenpflichtig ersetzt werden.

Organisation

Die gesamte Organisation und Administration wird von den Kooperationspartner*innen übernommen. Eine Dokumentation der Durchführung und der Ergebnisse ist von der Workshopleitung zu erbringen. Eine Dokumentationsvorlage für die Unterrichtseinheiten wird von der Projektleitung bereitgestellt. Die administrative Unterstützung des Projektes vor Ort ist gewährleistet.